10 | 12 | 2018
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
KV Plieningen auf FuPa
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
KV Plieningen II auf FuPa 
mod_eprivacy

SV Gablenberg - KV Plieningen 1:2

Daheim gab es vor Wochenfrist wieder einmal drei Punkte, als der TSV Jahn Büsnau mit 4:2 geschlagen werden konnte. Doch nach guten Ergebnissen folgte in der Vergangenheit fast schon regelmäßig ein Rückschlag beim KV. Dies sollte nun beim auch durch einige Rückkehrer wiedererstarkten SV Gablenberg anders werden. Die Gastgeber hatten bisher allerdings nur eine Niederlage in den neun Spielen nach der Winterpause hinnehmen müssen.

Bei sehr sommerlichen Temperaturen hatte der KV Plieningen gleich zu Beginn zwei Rückschläge zu verkraften. Zunächst traf der SV Gablenberg äußerst umstritten zur Führung. Nach etwas mehr als zwanzig Spielminuten hatte der Torschütze die Hand zur Hilfe genommen, um die scharfe Hereingabe letztlich aus kurzer Distanz über die Linie zu drücken. Dies war dem ansonsten sehr gut leitenden Unparteiischen leider entgangen. Und da sich auch kein Videoschiedsrichter einschalten wollte, zählte der Treffer. Dann schied Yannis Karas verletzungsbedingt aus und musste aufgrund des sehr engen Aufgebots an diesem Sonntag durch Gregy Dimoulatos ersetzt werden. Doch wie der Fussball so seine Geschichten schreibt, fiel eben diesem Spieler der Ball bei einem Klärungsversuch vor die Füsse. Als fairer Sportsmann bedankte er sich dann auch artig mit dem Ausgleichstreffer nach etwas mehr als einer halben Stunde. Die etwas bessere Spielanlage zeigte weiterhin der KV und konnte nach einem wirklich schönen Spielzug und perfekter Vorarbeit von Gogo Kalpakidis, durch Ramzi Awadine das Spiel kurz vor der Halbzeit drehen.

Auch im zweiten Spielabschnitt bliebt der KV Plieningen das reifere und abgeklärtere Team. Die Gastgeber versuchten ihrerseits alles, um dem Spiel nochmal eine Wende zu geben, verbuchten auch die ein oder andere Möglichkeit, mussten aber zunehmend auch den Temperaturen Tribut zollen. Die Gäste hatten ihrerseits einige Möglichkeiten das Ergebnis komfortabler zu gestalten. Die Beste dieser Chancen vergab Gregy Dimoulatos in der Schlussphase, als er freistehend nicht nur recht kläglich am Tor vorbei schoss, sondern dabei auch noch zwei gut positionierte Mitspieler ignorierte. Ob so eine Aktion was kostet...?

Am Ende stand dennoch ein verdienter Auswärtssieg des KV Plieningen. Eine ruhige und sehr abgeklärte, geschlossene Mannschaftsleistung war die Grundlage für den Erfolg. Nun geht es am Dienstag mit einem weiteren schweren Auswärtsspiel weiter, dann tritt der KV unterm Fernsehturm beim ABV/07 Stuttgart an. hd