20 | 01 | 2018
1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
KV Plieningen auf FuPa
2. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
KV Plieningen II auf FuPa 

Spielbericht Zweite: Unglückliche und ärgerliche Niederlage

Spvgg Stetten II – KV Plieningen II 1:0

Im Topduell des Spieltags in der Kreisliga B2 standen sich die Zweitvertretungen aus Stetten und Plieningen gegenüber. Trainer Tarek Novak konnte auf den ein oder anderen Rückkehrer zurückgreifen und hatte auch ohne Bajlovic und Torjäger Yologlu eine starke Truppe am Start.

Von Beginn an entwickelte sich ein gutes und intensives Spiel. Beide Seiten gingen engagiert, aber stets fair in die Zweikämpfe. Auch spielerisch bewegte sich die Partie auf sehr ansehnlichem KL-B Niveau. Der KV hatte dabei die besseren Chancen und war auch deshalb in Durchgang eins das überlegene Team. Allein Rückkehrer Severin Specht hatte vier grosse Möglichkeiten, die jeweils durch Bälle in die Tiefe zu Stande kam. Das die Partie nicht schon zur Pause entschieden war, ist wohl auf seinen Ausfall in den letzten Wochen zurück zu führen, denn normalerweise macht er aus diesen Chancen Zählbares. Zudem setzte Adi Münzenmay einen Kopfball bei einem Eckball denkbar knapp am Tor vorbei. Aber auch die Gastgeber hatten eine gute Möglichkeit vor der Pause, die Jörn Wolf jedoch im eins gegen eins stark entschärfen konnte, sodaß es torlos in die Pause ging.

Nach dem Wechsel konnten die Gastgeber das Spiel ausgeglichener gestalten. Der KV hielt gut dagegen und hatte in mehreren Situationen erneut Pech. Denn der Gast traf nicht nur zweimal die Latte sondern forderte auch einen recht eindeutigen Elfmeter, der ihm allerdings vom Schiedsrichter verweigert wurde. Kurz vor Schluß war dann klar, das Team das den ersten Treffer setzen kann, wird als Sieger vom Platz gehen. Den Torschrei auf den Lippen hatte zunächst dann wieder der KV Anhang, doch der Kopfball von Specht, über den gegnerischen Torspieler hinweg, verfehlte sein Ziel erneut ganz knapp. Im Gegenzug schaltete das Team in der Defensive dann etwas zu langsam und musste eine Minute vor dem Ende den entscheidenden Gegentreffer hinnehmen.

Ein temporeiches, intensives Spitzenspiel endete mit einem knappen, etwas glücklichen Sieg der Gastgeber. Zumindest ein Unentschieden wäre für die Zweite des KV verdient gewesen. Wie auch bei der ersten Mannschaft, wollte der Ball auch bei unserer Reserve an diesem Tag aber einfach nicht ins Tor. Trainer und Team werden mit ein wenig Abstand dennoch das Gute an diesem Auftritt mit- und die Köpfe wieder hochnehmen.    hd

Finde uns auf Facebook